Conversion Optimierung

Mehr Kunden aus Ihren Besuchern generieren

Conversion Optimierung

Conversion Optimierung” ist der Fachbegriff im Marketing, der alle Schritte bezeichnet, die dazu dienen können, dass die Profitabilität von Webseiten gesteigert wird. “Conversion” ist dabei der zentrale Begriff, der auf alle Aktionen von Interessenten anzuwenden ist, die dazu führen, dass aus den Interessenten Kunden werden. Ein Beispiel für eine Conversion kann der Kauf einer Ware oder Dienstleistung über einen Online-Shop sein. Aber auch das Bestellen eines Newsletters oder das Bekunden einer Meinung (mit Überlassen einer Adresse) kann als spezifische Conversion für die jeweilige Webseite festgelegt werden. Mit der Conversion Optimierung soll die Quote des Erfolgs für die definierte Conversion gesteigert werden: Der Anteil der Besucher, die eine konkrete Handlung vollziehen, soll erhöht werden.

Damit man die Conversion für eine bestimmte Webseite nachvollziehen kann, muss diese genau definiert werden. Voraussetzung für die Messung der jeweiligen Conversions-Quote sind dann Webcontrolling und Webanalysewerkzeuge, wie sie beispielsweise über Google Analytics kostenlos zur Verfügung gestellt werden. Solche Software zeigt auf, welche Webseiten bevorzugt genutzt werden, wie sich die Besucher zwischen den Webseiten bewegen und auf welchen Webseiten die Besucher die Webpräsenz verlassen. Mit dieser Software zeigt sich recht schnell, welche Webseiten für eine Conversion besser genutzt werden können. Diese sind dann gezielt als “Landing-Pages” zu gestalten. Landing-Pages haben nur einen Zweck: Die genau definierte Conversion soll von einer möglichst hohen Quote von Besuchern vollzogen werden.

Auf der Landing-Page sind zur besseren Conversion alle Bestandteile zu beseitigen, die nicht unmittelbar der Conversion dienen können. Manche Webpräsenz-Betreiber gehen sogar so weit, dass sie die übliche Navigation weglassen, mit denen der Besucher auf andere Webseiten der Webpräsenz wechseln könnte. Auf jeden Fall muss jede Ablenkung auf den Landing-Pages unterbunden werden. Ist das Ziel der Conversion beispielsweise der Kauf eines bestimmten Produktes, dann ist Werbung für andere Produkte auf der Webseite zu unterlassen. Hilfreiche Informationen, die den Kauf des Produktes unterstützen können, sind hingegen gezielt auf diese Webseite zu bringen. Auch Kunden-Äußerungen oder Qualitäts-Bewertungen, die den Kauf unterstützen, können hilfreich sein. An dieser Stelle sind aussagekräftige Fotos und informationsreiche Videos weiterführend, denn diese zeigen dem potentiellen Kunden seinen Nutzen aus dem Produkt nachvollziehbar auf.

Im Idealfall ist die Landing-Page so gestaltet, dass von Anfang bis zum Ende ein zunehmend enger werdender Trichter aufgebaut wird, der den potentiellen Kunden gezielt zu seiner Kaufhandlung führt. Deshalb steht am Ende im unteren Bereich der Landing-Page eine hervorgehobene Kaufaufforderung, die auch als “Call-to-Action”-Handlung beschrieben werden kann. Die Conversion Optimierung sorgt dafür, dass genau diese Handlung von möglichst vielen Besuchern umgesetzt wird.

About the author

Written by

Currently there is no additional info about this author.

Comment on this post

Letzte Arikel